header

Übungstag

Am Samstag, den 11.06.2022 stand ein Übungstag auf dem Programm, um nach der langen Corona Pause wieder praktische Erfahrung zu sammeln. Um 12:30 Uhr fanden sich die Freiwillige Feuerwehr Oberdießen und unsere Gäste der Freiwilligen Feuerwehr München Abteilung Solln am Feuerwehrhaus in Oberdießen ein. Nach kurzem kennenlernen und einer gegenseitigen Fahrzeugvorstellung ging es im Zug ins Triebwerkslager nach Dornstetten, in dem die Übungslagen statt fanden.

Das Meldebild der ersten Übungslage war "Betriebsunfall auf Firmengelände, eine eingeklemmte Person", zu dem der Zug von der fiktiven Wache ausrückte. Die erste eingeklemmte Person zwischen zwei Container konnte schnell befreit werden, musste aber aufgrund ihrer angenommenen Verletzungen dann reanimiert werden. Währenddessen stellte sich heraus, dass eine zweite Person ebenfalls vermisst ist. Diese fand sich nicht weit vom ersten Einsatzort eingeklemmt unter einer Schaufel. Die Rettung dieser Person wurde von den Kollegen aus München ebenfalls zügig durchgeführt. Nach der Befreiung wurde diese bis zum Eintreffen des angenommenen Rettungsdienstes medizinisch versorgt und betreut. Nach dem Übungsende wurde die Lage gemeinsam besprochen, um die verschiedenen Sichtweisen der Funktionen allen ersichtlich zu machen. Vielen Dank an die Firma Holzbau Ried, auf deren Firmengelände wir diese Lage durchführen durften!

Nach einer kurzen Pause ging es dann mit der zweiten Lage weiter. Dieses Mal wurde auf das Meldebild "Häuslicher Rauchmelder" alarmiert. Am Übungsort angekommen stellte sich heraus, dass in einem Gebäude eine massive Rauchentwicklung herrscht. Die Mitteilerin musste sich aufs Dach retten, auf dem sie erklärte, dass die Treppe im Gebäude brennt. Somit musste die Lage von zwei Seiten abgearbeitet werden. Die Feuerwehr Oberdießen startete mit dem Innenangriff im Erdgeschoss, während die Kameraden aus Solln von der Rückseite über das Dach einen Innenangriff starteten. Insgesamt wurden 4 Personen aus dem Gebäude gerettet. Aufgrund der angenommenen Verletzung einer Person aus dem Obergeschoss, musste diese horizontal vom Dach gebracht werden. Da keine Drehleiter oder ähnliches zur Verfügung stand, wurde diese Person mit einem sogenannten Leiterhebel auf unserem Spineboard vom Dach gerettet. Somit war nach einer guten Stunde auch diese Lage abgearbeitet. Nun war es an der Zeit für eine Pause, da die sommerlichen Temperaturen in voller Montur und körperlich anstrengender Arbeit den Feuerwehrlern einiges abverlangt haben. Auch bei dieser Lage wurden die verschiedenen Aktionen in den einzelnen Gruppen durchgesprochen, um einen maximalen Übungseffekt für jeden einzelnen zu erzielen.

Zum Ende des Übungstages auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände ging es zum gemütlichen Teil ans Feuerwehrhaus Oberdießen. 

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle, die bei der Übung beteiligt waren! Es war ein erfolgreicher Tag, der mit Sicherheit in ähnlicher Weise in Zukunft wiederholt wird!

 

  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd